Gut zu wissen

/Gut zu wissen
Gut zu wissen2018-08-26T16:25:31+00:00

Häufig gestellte Fragen

Die Dorfpraxis Küssnacht ist Montag-Freitag von 07.45-12.00 Uhr und von 13.30-17.45 Uhr geöffnet. Am Mittwochnachmittag ist die Praxis geschlossen.

Die Dorfpraxis Küssnacht ist Teil des regionalen Notfalldienstes. Bitte wenden Sie sich an den diensthabenden Notfallarzt unter Tel. 0840 61 61 61 oder wenden Sie sich im Notfall an die Notfallstationen im Kantonsspital Schwyz, Hirslanden Klinik St. Anna Luzern oder Kantonsspital Luzern.

Bitte kontaktieren Sie die Dorfpraxis Küssnacht mindestens 24 Stunden vor Ihrem Termin. Wir teilen Ihnen gerne einen Termin zu. Versäumte Konsultationen, die uns nicht gemeldet werden, müssen wir Ihnen im Wiederholungsfall verrechnen. Berechnungsgrundlage ist die vereinbarte Dauer der Konsultation. Wir weisen Sie darauf hin, dass Krankenkassen diese Kosten nicht übernehmen.

Selbstverständlich! Wenn Sie wünschen, begleitet Sie eine medizinische Fachperson in die Praxis. Bitte teilen Sie uns Ihre Bedürfnisse telefonisch mit:
Tel. 041 531 57 57.

Die Dorfpraxis Küssnacht befindet sich wenige Gehminuten vom Bahnhof entfernt. Sie ist mit dem öffentlichen Bus 2, 22 und 29 mit Ausstieg Haltestelle Plaza schnell erreichbar.
Zwischen den beiden Häusern Bahnhofstrasse 55 und 57 führt ein Weg zu den Besucherparkplätzen, die direkt hinter der Praxis liegen. Ebenso befinden sich öffentliche Parkplätze an der Luzernerstrasse und am Giessenweg.

Fragen zum Hausarztmodell

Im Kanton Schwyz wird das HAV Schwyz-Hausarztmodell in Zusammenarbeit mit verschiedenen Krankenkassen angeboten. In einem Hausarztmodell wählen Sie uns als Hausarzt. Wir sind die erste Ansprechperson bei gesundheitlichen Problemen und koordinieren für Sie die Zusammenarbeit mit den Spitälern, Fachärzten und anderen Leistungserbringern. Dadurch können Kosten eingespart werden, welche die Krankenkassen mit einem Prämienrabatt honorieren.

Für Vorsorgeuntersuchungen und Schwangerschaftskontrollen können Sie weiterhin Ihren Frauenarzt aufsuchen. Falls Operationen geplant sind, braucht es eine Überweisung durch unsere Hausärztinnen.

Für Brillenverschreibungen und Routinekontrollen können Sie direkt den Augenarzt kontaktieren. Wenn der Augenarzt eine Operation plant, sollten Sie uns zuerst kontaktieren.

Kinder können weiterhin bei ihrem Kinderarzt bleiben.

Bitte nehmen Sie zuerst mit uns Kontakt auf. Sind wir nicht erreichbar, wenden Sie sich an die regionale Notfallnummer. Bei lebensbedrohlichen Problemen kontaktieren Sie die Notrufnummer 144. Bitte teilen Sie uns sobald als möglich mit, dass Sie notfallmässig einen Arzt oder Spital aufsuchen mussten und geben uns dort als Ihren Hausarzt an.

Im Notfall können Sie im Ausland direkt zu einem Arzt oder eine Notfallstation aufsuchen. Bitte informieren Sie uns möglichst bald, dass Sie im Ausland medizinische Hilfe benötigt haben.

Besprechen Sie dies mit uns. Wir kennen die Spezialisten aus der Region. In der Regel spricht nichts dagegen, dass Sie weiterhin zu einem Spezialisten gehen können, bei dem Sie schon früher in Behandlung waren. Sie brauchen dafür aber eine Überweisung von uns.

Wenden Sie sich an uns. Wir werden gemeinsam ein geeignetes Spital oder Kur finden und alles Notwendige veranlassen. Mit einer Zusatzversicherung (Privat oder Halbprivat) können Sie auch in ein Privatspital gehen. Sie brauchen dafür aber ebenfalls eine Überweisung von uns.